What to do in Stockholm – Travel Diary

What to do in Stockholm – Travel Diary

Manchmal dauert es einfach etwas länger. Das trifft zumindest auf mein Travel Diary aus Schweden zu. Jetzt habe ich doch tatsächlich ein ganzes Jahr gebraucht, um mein What to do in Stockholm online zu stellen. Aber gut Ding will Weile haben, heißt es ja so schön und mit diesem Motto gibt heute mein Travel Diary aus dem wunderschönen Stockholm für euch. 

Ende Februar (des letzten Jahres) habe ich ein verlängertes Wochenende in Schweden verbracht. Zum Geburtstag hat mich mein Mister mit Karten für ein Konzert von The Weeknd in Stockholm überrascht. Wir hatten ein wirklich wundervolles Wochenende in der schwedischen Hauptstadt und in meinem heutigen Travel Diary möchte ich euch ein bisschen von diesem Trip erzählen. Natürlich habe ich auch 10 what to do in Stockholm für euch!

hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)

Der Trip nach Stockholm war mein Erster nach Schweden und ich muss zugeben, ich habe mir die skandinavische Perle genau so vorgestellt, wie ich sie vorgefunden habe. In meinem Kopf hatte sich ein Bild von Concept Stores, viel skandinavischem Design und tollen Möbeln aus Teakholz manifestiert. Ein kleines gemütliches Städtchen mit toller Mode, vielen kleinen Cafés und den leckersten Zimtschnecken an jeder Ecke.

hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)

Unser Wochenende in Stockholm

Wir waren von Freitag bis Sonntag in Stockholm, dass aus 14 Inseln besteht (thats a lot). Wir sind am Freitag Nachmittag in Stockholm angekommen und haben den ersten Nachmittag sehr gemütlich verbracht, denn am Abend ging es aufs THE WEEKND Konzert. Das Konzert hat im GLOBEN stattgefunden, dem Stadion in Stockholm. Eine wirklich sehr coole Location. Das Stadion ist wie ein Globus aufgebaut und man kann immer im Kreis gehen. Wie ihr euch vorstellen könnt, war das Konzert einfach der Hammer, die Musik einfach toll und die Lichtshow der Wahnsinn. Wie ihr an den ganzen Superlativen hören könnt, bin ich ein echtes Fangirl.

Übernachtet haben wir im Motel L, ein sehr schönes Boutique Hotel, das gleich in der Nähe der Konzertlocation gelegen war. Ein wirklich sehr schönes und modernes Hotel, mit sehr guter Anbindung zur Innenstadt. Wir haben uns dort pudelwohl gefühlt. Am Samstag und Sonntag ging es nach einem leckeren Frühstück auf Erkundungstour durch Stockholm.

What to Do in Stockholm

Durch die Stand schlendern und die verschiedenen Inseln genießen
Stockholm ist die perfekt Stadt um sich einfach treiben zu lassen, und genau das haben wir auch getan. Wir haben die Stand auf eigene Faust, diesmal ganz ohne Reiseführer, erkundet. So haben wir unzählige kleine Cafés in den süßen Gassen Stockholms entdeckt, die man wohl nicht finden würde, wenn man sich nur auf den Touri-Routen befindet.hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Das Jamie Oliver Restaurant probieren
In Stockholm gibt es ein Jamie Oliver Restaurant und da wir beide riesige Fans des coolen Briten sind, mussten wir das Restaurant natürlich besuchen. Der Service war wirklich sehr nett und die Karte lies keinen Wunsch offen. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Das Nobel Museum ansehen
Jährlich wird der Nobelpreis in Stockholm vergeben und das Nobel Museum ist Pflicht, wenn man in der schwedischen Hauptstadt zu besuch ist. Ein wirklich super interessantes Museum, das einem Einblicke über die Idee der Ideen bietet. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)U-Bahn-Stationen erkunden
Die Stockholmer U-Bahn ist eine gigantische Kunstgalerie. Mehr als 90 der 110 Stationen sind mit Kunstwerken von ca. 150 verschiedenen Künstlern ausgeschmückt. Es lohnt sich also ein Ticket zu kaufen und einfach mal die Stationen abzufahren.
hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)

Jede Station sieht ganz anders aus. Beispielsweise ist die Haltestelle T-Centralen mit Kacheln Wandreliefs aus den 1950ern dekoriert, während an der Arsenalsgatan, dem Ausgang der Haltestelle Kungsträdgården (blaue Linie), archäologische Ausgrabungen in Form von Säulen und anderen Details zu sehen sind. Die Haltestelle Solna Centrum (blaue Linie) besticht durch ihre höhlenartige, leuchtend rote Decke, die über dem Bahnsteig zu schweben scheint, während die Wände der Haltestelle ein 1-km-langer Nadelwald ziert. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Aussichtspunkt über dem Fjord ansehen
Die Fjällgatan auf Södermalm bietet Stockholms absolut schönste Aussicht. Von hier aus blickt man auf Gamla Stan, die Museumsinsel Skeppsholmen und die Insel Djurgården. Dahinter ragen einzelne hohe Gebäude heraus, z. B. die fünf Hochhäuser am Hötorget oder der Fernsehturm Kaknästornet. Man kann sich gar nicht sattsehen.hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Eine Globen Tour machen
Der Globen ist nicht nur eine Location für Konzerte, sonder auch so ein sehr cooles Ausflugsziel. Man kann nämlich mit einer Gondel an der Außenwand des Globens ganz hinauffahren und genießt einen tollen Blick über die ganze Stadt. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Das Vasa Museum besuchen
Das Vasa Museum ist ein wirkliches Muss, wenn man in Stockholm ist. Die Geschichte hinter dem Museum ist nämlich einfach viel zu skurril. Am 10. August 1628 setzte ein imposantes Kriegsschiff Segel, um aus dem Stockholmer Hafen auszulaufen. Als sich das mächtige Schiff langsam der Hafeneinfahrt näherte, wurde es plötzlich von einer Windböe erfasst. Die Vasa krängte, richtete sich jedoch wieder auf. Nach einer zweiten Böe kenterte das Schiff. Wasser drang durch die offenen Kanonenpforten ein. Die Vasa sank bis auf Grund. Genau 333 Jahre später erblickte die Vasa wieder das Tageslicht und wird nun im Museum ausgestellt. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Skandinavian Design Shopping erleben
Schweden und Stockholm sind bekannt für ihre tollen Designs. Ob es um Kleidung oder um Einrichtung geht – in Schweden sitzen so einige schlaue Köpfe, die was von richtig coolem Design verstehen. Daher kann ich jedem nur empfehlen, sich auf die Suche nach lokalen Concept Stores zu machen und sich hier inspirieren zu lassen. Acne Studios hat zum Beispiel ein Archiv in Stockholm, in dem man die Stücke direkt vom Runway und auch noch viel günstiger kaufen kann. hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Zimtschnecken und Kaffee genießen
Der letzte und wichtigste Punkt: Einfach genießen – vor allem die traditionell gebackenen Zimtschnecken sind so lecker und am besten macht man das alles auf Lagom Art!


Stockholm & die schwedische lebensart Lagom

hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)

Lagom ist die schwedische Glücksformel für die richtige Balance im Leben. Übersetzt bedeutet Lagom so viel wie „nicht zu wenig, nicht zu viel, gerade recht“. Eben mit dem zufrieden zu sein, was man hat und wer man ist. Besonders in Stockholm spürt man die Ausgeglichenheit der Schweden. Ob bei einem Café und einer traditionellen Zimtschnecke oder beim Spaziergang über die kleinen Inseln Stockholm. Die Schweden gehören aus gutem Grund zu den glücklichsten Menschen der Welt, eben weil sie alles viel gelassener angehen und darauf achten alles im richtigen und angebrachten Maß zu tun.

hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Lagom lässt sich in Stockholm besonders gut ausleben. Die Stadt ist bekannt für ihren nachhaltigen Lebensstil. Ein Besuch der Insel Djurgarden gefolgt von einem frischen organic Lunch im Cafe Rosendals ist beispielweise ein wundervolles Lagom Erlebnis.  Ein anderer toller Ort ist das  Restaurant Oaxen Krog & Slip. Es kombiniert bewusstes Essen mit Nachhaltigkeit. Die Zutaten stammen von lokalen Erzeugern, die in ihrem Garten angebaut und in freier Natur gepflückt werden. Das Restaurant befindet sich in einer alten Werft und verfügt über zwei Speisesäle.hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)Reisen auf Lagom Art kann jede Aktivität in genau der richtigen Menge sein. So ist ein bisschen Shopping in den entsprechenden Lokalen ebenso möglich wie ein Lauf im Park. Und Shopping in Stockholm ist natürlich ein Traum, wenn man an die tollen Designer wie Filippa K & Acne Studios denkt.

Wenn ihr euch noch mehr für das Lagom Reisen nach Stockholm interessiert, kann ich euch den Blog „Slow Travel Stockholm“ sehr empfehlen. Auf der Seite gibt es wunderbare Tipps, wie man Stockholm genau im richigen Maß genießen kann.hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36) hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36) hellomarta-LifestyleBlog-Wien-Travelblog-What-to-do-in-Stockholm-Travel-Diary-Stockholm-Fashionblog-Wien-Vienna-Austria-Blogger-(24-von-36)

Meinen Lieblingslook aus Stockholm könnt ihr hier finden.
Mehr Reiseberichte findet ihr hier.

1 Comment

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.