Beauty Review: Salicylsäure gegen Rötungen und verstopfte Poren

Beauty Review: Salicylsäure gegen Rötungen und verstopfte Poren

Beauty Review: Salicylsäure gegen Rötungen und verstopfte Poren

Seit etwa 2 Monaten teste ich nun das Skin Perfecting Gel von Paula’s Choice. In der Regel teste ich Produkte immer zwischen 3 und vier Wochen lang. Da es sich bei dem Gel um eine Art chemisches Peeling handelt, habe ich mir bei dieser Review bewusst etwas Zeit gelassen. Aber beginnen wir einmal von Anfang an:

Wieso ist ein Peeling wichtig? 

Die Haut stößt jeden Tag Milliarden von Hautzellen auf natürliche Weise ab. Oft funktioniert diese natürliche Selbstreinigung aufgrund von sonnenbedingten Schäden, trockener oder fettiger Haut oder erblicher Veranlagung nicht mehr richtig. Folgen können dann eine trockene oder schuppige Haut, und vor allem verstopfte Poren sein.  Die Verwendung eines Peelingmittels bringt alles wieder ins Gleichgewicht. Die meisten von euch kennen bestimmt Peelings mit kleinen Körnern, wie Zucker, Salz, Wallnussschalen o. Ä. Durch die Reibung, also durchs scrubben oder peelen, sollen abgestorbenen Hautzellen entfernt und gleichzeitig verstopfte Poren gereinigt werden.  Peelings helfen die Haut zu durchbluten, helfen bei der Regeneration der Zellen und reinigen die Haut. Es gibt, wie eben beschrieben mechanische Peelings mit kleinen Körnern und es gibt chemische Peelings, die etwas anders funktionieren. 

Was ist ein chemisches Peeling?

Wie der Name schon verrät, werden bei diesen Peelings chemische Substanzen verwendet.
Die gängigsten Zusätze sind Alpha-Hydroxid-Säure (AHA), Lipo-Hydroxid-Säuren (LHA), Beta-Hydorxid-Säure (BHA).

AHA: Alpha Hydroxy Acids werden am häufigsten von Fruchtsäure (Glycolic Acid, Citric Acid) und Milchsäure vertreten. Fruchtsäuren werden in Dosierungen zwischen 5-10% angewandt und peelen mit Abstand am gründlichsten, da sie die kleinste Molekülgröße haben. AHAs haben ebenfalls feuchtigkeitsbindende Eigenschaften und trocknen die Haut somit trotz Irritation nicht aus. Milchsäure hat größere Moleküle, kann somit nicht so tief in die Haut eindringen und ist deswegen eine milde Alternative.  AHA-Mittel sind für sonnengeschädigte und trockene Haut zu bevorzugen, weil sie die Oberfläche peelen und zusätzlich den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöhen.

BHA: z.B. Salicylsäure. Sie hat einen großen Vorteil zu AHAs: Sie ist lipophil („fett-liebend“), d.h., im Gegensatz zur z.B. Fruchtsäure reinigt sie auch im Inneren der Poren! Dieses macht Salicylsäure zum bevorzugten Peeling bei unreiner Haut. BHA-Mittel sind für fettige Haut zu bevorzugen, die zu Akne neigt und zur Behandlung von Pickeln und Mitessern. BHA löst den angesammelten Talg, der die Poren verstopft, und bringt die Talgdrüsen, die im verformten Zustand zu Unreinheiten beitragen, in ihre normale Form zurück. Zusätzlich wirkt sie auch noch antibakteriell. Erst ab 1-2% bemerkt man bei der Exfoliation mit Salicylsäure einen Unterschied. Produkte mit geringerer Dosierung haben (fast) keine sichtbare Wirkung. BHA ist ebenso ein Tipp für alle, die unter Rosazea leiden und keine herkömmlichen Peelings benutzen können. 

LHA ist noch lipophiler als Salicylsäure und hat die gleichen entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften. Es dringt nicht so tief in die Haut ein, weshalb es als genauso mild wie Milchsäure angesehen wird.

Review: Paula’s Choice Skin Perfection Exfoliant 

Wenn die Haut schlechter wird, dann funktionierst. Komisch, aber genau dann, wenn man in der ersten Woche der Anwendung merkt, dass die Haut schlechter wird, hat man das richtig formulierte Salicylsäureprodukt gefunden. Die meisten hören in der ersten Woche mit einer BHA-Anwendung auf, da sie meinen es würde alles nur noch schlimmer machen. Stimmt der Prozentanteil an Salicylsäure und der PH-Wert (nicht zu gering dosiert), so bekommt man erst mal ein paar Pickel mehr. Die Haut muss sie nämlich erst an die Säure gewöhnen, es ist eine Irritation, die auch bei der Anwendung von Retinol auftritt. Produkte gegen unreine Haut sollte man deswegen mindestens einen Hautzyklus lang benutzen! 

Mit  dem Paula’s Choice 2% BHA Liquid Exfoliant – (pH zwischen 3,2 und 3,8 und eine Salicylsäure-Dosierung von  2%) hat sich mein Hautbild zunächst deutlich verschlechtert. Ich habe eine ölige Haut und vor allem in der T-Zone haben sich die Unreinheiten breitgemacht. Nach ca. drei Wochen hat sich der Zustand wieder normalisiert. Fortan konnte ich fast täglich eine Verbesserung in meinem Gesicht feststellen. Verunreinigungen gingen leicht zurück und Entzündungen blieben komplett aus. An den Wangen hatte ich noch aus der Pubertät tiefe Pickelmale, auch diese sind fast nicht mehr sichtbar. Die Haut ist allgemein sehr viel glatter und zarter geworden. Sie ist auch nicht mehr so ölig. Mein Hautbild hat sich in den zwei Monaten deutlich verbessert und auch kleine Pigmentflecken sind viel heller geworden. 

Fazit

Ich habe das Peeling zu Beginn morgens und abends verwendet. Das Produkt hat jedoch eine Gel-Formulierung und zieht für meinen Geschmack nicht schnell genug ein. Vor allem da ich viele verschiedene Pflegeprodukte gerne kombiniere und hier alles schnell einziehen sollte. Hinzu kommt, dass man UNBEDINGT einen Sonnenschutz auftragen muss, wenn man das Peeling tagsüber verwendet. Die Salicylsäure greift die oberste Hautschicht an und UV-Strahlung kann viel leichter eindringen. Aus diesem Grund verwende ich das Peeling nur noch abends, bin mit dem Ergebnis aber trotzdem sehr zufrieden. Obwohl ich das Peeling täglich verwende, ist die Flasche noch halb voll, die Investition lohnt sich also.

Ein chemisches Peeling mit 2% BHA Gel ist meiner Meinung nach genau der richtige Einstieg. Sobald das Paula’s Choice 2% BHA Liquid Exfoliant leer ist, werde ich ein Peeling mit einer höheren Dosierung probieren und euch natürlich wieder berichten. salicilyc acid for a perfect complexion
PAULAS CHOICE 1

7 Comments

  • 3 Jahren ago

    Schöner Post,ich finde Peelings auch total wichtig und benutze sie regelmäßig 🙂

    Schau doch gerne auch mal auf meinem Blog vorbei!

    Liebste Grüße
    Lena
    https://allaboutlena.wordpress.com/

  • 3 Jahren ago

    Ein sehr interessanter und ausführlicher Beitrag, aber ich habe eine so empfindliche Haut, da kann ich dieses Produkt leider nicht verwenden, obwohl es mich schon sehr interessieren würde!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  • 3 Jahren ago

    Toller und sehr interessanter Post, das Produkt werde ich mir mal genauer ansehen!

    Hier geht’s zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

  • 3 Jahren ago

    Ein sehr informativer und toller Beitrag.
    Ich finde regelmäßiges Peelen ebenfalls sehr wichtig und für meine Haut unerlässlich. Da ich eine ölige Mischhaut habe, kann ich mir meine Gesichtstoutine ohne Peeling gar nicht mehr vorstellen.

    LG Manuela
    Blush & Sugar

  • 2 Jahren ago

    Hallo Marta,
    danke für den Tipp, das chemische Peeling mit BHA klingt tatsächlich interessant. Ich hatte mich vor Jahren einmal damit beschäftigt, war damals aber eher abgeneigt, weil es doch sehr „stark“ klang.
    Hast du irgendwelche Bedenken, dieses Mittel auf Dauer anzuwenden? Bzw. ist es überhaupt für eine tägliche Anwendung auf Dauer ausgelegt?

    Danke und schöne Grüße,
    Marina

    • 2 Jahren ago

      Liebe Marina,

      vielen Dank für deinen Kommentar und deine Frage.
      Ich benutze das BHA Peeling nun seit Jahren täglich. Am Anfang habe ich es zwei Mal täglich benutzt und habe dann langsam gemerkt, dass meine Haut nicht mehr eine so intensive „Bearbeitung“ benötigt.
      Nun benutze ich es nur noch einmal Täglich (vor dem Schlafen gehen). Ich trage es als erste Schicht auf und dann meine typische weitere Pflege. Ich hatte bisher noch keine Probleme mit der Behandlung und bin immernoch sehr zufrieden mit dem Produkt. Eine dauerhafte Anwendung hängt immer von der eigenen Haut ab. Ich bin keine Dermatologin aber ich nutze die Behandlung nun schon seit Jahren täglich und hatte noch nie Probleme 🙂

      Liebe Grüße,

      Marta

  • 8 Monaten ago

    Liebe Marta, ein wirklich toller Beitrag. Seit etwas über zwei Monate habe ich selbst auch meine Hautpflege auf Paulas Choice umgestellt und mir als Herzstück damals das 2% BHA Peeling Gel für meine ölige Mischhaut bestellt. Ich war von Anfang an begeistert und habe seitdem eine schönere Haut. Ich möchte es nicht mehr missen!
    Danke und schöne Grüße
    Belinda

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.