EVENTS, LIFESTYLE

Event: Zu Gast bei Baume & Mercier

Anfang des Jahres präsentierte das Genfer Traditionsunternehmen Baumer & Mercier auf der SIHH in Genf seine neuesten Uhren. Leider hatte ich es damals nicht geschafft in die Schweiz zu reisen, und mir die aktuellen Modelle anzusehen. Als absoluter Uhrenfan und ehemalige Uhrenredakteurin war ich etwas traurig darüber, denn die Zeitmesser von Baume & Mercier sind wirklich kleine Schätze. Glücklicherweise durfte ich mir Anfang des Monats die neue Kollektion im Palais Hansen Kempinski nachträglich in Wien ansehen. Zu meiner großen Überraschung gab es auch noch ein besonderes Uhrenschmankerl an dem Abend…

Die Zeitmesser von Baume & Mercier begeistern mich schon seit langer Zeit. Das Traditionsunternehmen gibt es bereits seit 1830. Alle  Zeitmesser werden im eigenen Uhrenateliers in Les Brenets, im Herzen des Schweizer Jura, hergestellt. Die Classima Damenuhr ist mir besonders ins Auge gestochen.  Mit einem integrierten Mondkalender (how cool ist das bitte!) und einem Band aus blauem Alligatorleder, ist die Uhr eine echte Perle (da spricht wieder der Uhrenfanatiker aus mir). Vielleicht ist es noch etwas früh, um an Weihnachtsgeschenke zu denken, aber diese Uhr wäre sicherlich DAS perfekte Geschenk, für alle, die nach etwas ganz Besonderem suchen.

baume und mercier event 2baume und mercier event 5baume und mercier event 3baume und mercier event 8

Das Highlight von Baume & Mercier
baume und mercier event 7

Mein persönliches Highlight an diesem Abend war die Baume & Mercier Lodenfrey Edition. Der Schweizer Uhrenhersteller hat sich mit dem Münchner Traditionshaus Lodenfrey zusammengetan und eine einmalige Special Edition kreiert. Anfang September lancierten die beiden Marken zwei Uhrenbänder für die Damenkollektion Linea und die Herrenlinie Classima. Die Bänder werden aus Hirschleder gefertigt und passen sehr zum Münchner Label Lodenfrey. Das Kaufhaus ist vor allem für seine Trachtenmode bekannt. Die Kooperation zwischen Baume & Mercier könnte auch zeitlich nicht besser abgestimmt sein. Die Armbänder wurden pünktlichst zum Start des Oktoberfests lanciert. Vorbild für das Design war natürlich die traditionelle Trachtenmode. Sie passen optisch perfekt zur Lederhose oder zum Dirndl.   

Ich persönlich finde auch, dass eine Uhr mit traditionellem Hauch bzw. bayrischer Optik nicht gleich ein Hirschgeweih aufgedruckt haben muss. Es ist heutzutage gar nicht so leicht, eine schöne Uhr zu finden, die sich leicht zum Dirndl oder allgemein zur Tracht kombinieren lässt. Die Lodenfrey Edition von Baume & Mercier gewinnt eindeutig den Preis als ideale Nischenuhr. Natürlich lässt die Uhr sich auch wunderbar im Alltag tragen. Ich habe den Zeitmesser zu einem weißen flauschigen Pullover und einer Skinny Jeans kombiniert.

Ich bin mir sicher, dass viele Gefallen an den Armbändern finden werden. Mein Schwiegerpapa findet sie jetzt schon toll, aber er ist ja auch Münchner 😀  Erhältlich sind die Armbänder übrigens exklusive bei Juwelier Wempe.
baume und mercier event 6
baume und mercier event 1

3 Comments

  • Reply bkirilova 8. Oktober 2015 at 15:38

    Tolle Bilder! Die Uhren und die Tasche gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Borislava from http://www.colourclub.at

  • Reply Minnja 8. Oktober 2015 at 16:11

    Oh das sieht ja wunderbar aus. Die Uhr ist wirklich ein besonderes Stück.

    Love Minnja – minnja.de

  • Reply Michèle 8. Oktober 2015 at 17:35

    Sieht superschön aus. Ich mag deren Uhren auch sehr gerne, die sind so zeitlos schön
    http://www.thefashionfraction.com

  • Kommentar verfassen