Random, TRAVEL

Travel: Lago di Como

 Die Reise an den Comersee könnte man wohl ein Glück im Unglück nennen. Eigentlich wollten mein Freund und ich unbedingt unseren Sommerurlaub auf der griechischen Insel Santorini verbringen. Da uns diese Idee natürlich sehr spontan kam, haben wir kein Hotel mehr auf der idyllischen Insel gefunden. Alle Zimmer auf der Insel waren komplett ausgebucht. Wir haben uns dann dazu entschieden, einen Last-Minute Urlaub via Ltur zu buchen und dank eines sehr engagierten Beraters einen wunderbaren Trip nach Como und dann nach Mailand gefunden. Zwei Urlaube zum Preis von einem, ein wirklicher Glücksfall. Nachdem wir sofort und ohne Probleme buchen konnten, ging die Reise schon wenige Tage später los.

Mit Airberlin ging es zunächst nach Mailand und von dort aus mit dem Zug (man fährt nur eine Stunde lang) an den Comersee. Unser Hotel war ein wirklicher Traum und lag auf einem Berg  in dem kleinen Ort Varenna. Das Hotel Eremo Gaudio war ursprünglich ein altes Kloster und wurde später zu einem Hotel umfunktioniert. Besonders beeindruckend war, neben der ruhigen und idyllischen Lage, der atemberaubende Blick auf den Comersee. Mit einer kleinen privaten Seilbahn hat das Hotel erreicht und konnte einen wunderschönen Blick auf den See genießen.
Rund um den See findet man viele kleine Ortschaften, die mit der Fähre (diese legt alle 10 Minuten ab und kostet nur ein paar Euro) erkundbar sind. Das Schiffchen fährt fast alle Ortschaften ab und so konnten wir fast alle kleinen Orte an einem Tag besichtigen.  Direkt am See findet man auch unzählige kleine Restaurants mit traditionellen Pizza- und Pasta Gerichten. Ein wirkliches Traumziel mitten in Europa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17

No Comments

Kommentar verfassen