EVENTS, PERSÖNLICHES

an ordinary day?

Die Geschichte:

Es war ein gemütlicher Samstag Nachmittag im Juli. Ich sitze im Bus auf der Suche nach etwas Spannung und Abenteuer um dem trögen Samstag etwas Pfiff zu verleihen. Verträumt schaue ich durch mein Fenster im Bus und schmiede Pläne. Der Bus biegt mehrmals ab, alles ganz ruhig bis dahin. An der nächsten Ecke sehe ich aus dem Augenwinkel ein paar Menschen in weiter entfernung, die sich wie Ameisen um etwas tummeln, was ich bis dahin noch nicht richtig ausmachen konnte. Die Neugierde packte mich jedoch und so sprang ich aus dem Bus und wollte mir diese Menschenmenge näher ansehen. Sensationslust würde manch einer das wohl schimpfen. Ich nenne es lieber mein nächstes Samstags Abenteuer. Mit der Kamera bewaffnet nähere ich mich dem wilden Geschehen – bereit und auf das schlimmste vorbereitet. Mit jedem Schritt wird das Geschrei lauter, und tobende Motorengeräusche lassen die Erde beben.  Ich mitten drin. Plötzlich stehe ich mitten im Gemenge und versuche mir im Tumult ein Bild zu machen. Nach einigen Schritten bemerke ich, dass ich am lieben Naschmarkt bin. Eigentlich ein gediegener Ort um zu Speisen, sich überteuerte Oliven andrehen zu lassen und Samstags den stadtbekannten Flohmarkt zu besuchen.  Eigentlich! Doch dieser Samstag war anders. Es ist knapp 18:00 Uhr und vom feinem Flohmarkt an dem gehandelt und gefeilscht wird ist nichts mehr zu sehen. Dafür hunderte von Menschen welche sich wie eine wilde Mäute über alles werfen, was vom Flohmarkt übrig geblieben ist. Ich bleibe am Rande und beobachte das Gedränge aus der Ferne. Ich sehe einen Mann auf der Suche nach einem zweiten Schuh, eine alte Frau, welche sich trotz anrückender Straßenreinigung nicht von ihrem Platz vertreiben lässt. Ein verlassener Teddy Bär liegt einsam am Boden und wird wohl kein neues zu Hause finden. Der gediegene Flohmarkt am Naschmarkt zeigt ab sechs Uhr abends an einem Samstag im Juli seine wahres Gesicht. Wer Abenteuer und getragene Unterwäsche an einem Samstag Abend sucht ist hier richtig. Meine Abenteuerlust wurde an diesem Tage zu genüge befriedigt .  

 

 

1 Comment

  • Reply Street Fashion Paris by 2 lonley Swans 4. August 2012 at 21:34

    LOL those pictures are shoking! Great article.

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.